Was läuft
 
25
Feb
M i
25
Feb
M i
Boulevard | Stadttheater | Beginn: 20:00
GLÜCK - LE BONHEUR
Komödie von Eric Assous
Eine höchst amüsante Reflektion über die uns alle umtreibende Frage: Was ist Glück? Dass Liebe und Geborgenheit dazugehören, ist ganz außer Frage. Wie verschieden dürfen aber zwei Menschen sein, damit ihr Glück andauert? Die Komödie im Bayrischen Hof bringt dieses mitreißende Stück von Eric Assous über die zwischenmenschlichen Katastrophen nach Kempten. > mehr
Boulevard | Stadttheater | Beginn: 20:00
Komödie von Eric Assous
Eine höchst amüsante Reflektion über die uns alle umtreibende Frage: Was ist Glück? Dass Liebe und Geborgenheit dazugehören, ist ganz außer Frage. Wie verschieden dürfen aber zwei Menschen sein, damit ihr Glück andauert? Die Komödie im Bayrischen Hof bringt dieses mitreißende Stück von Eric Assous über die zwischenmenschlichen Katastrophen nach Kempten. > mehr


27
Feb
F r
27
Feb
F r
Tanz | THEaterOben | Beginn: 20:00
DREI GROSCHEN
Inklusives Bewegungstheaterprojekt nach Motiven aus Brechts Dreigroschenoper
Ein Tanzstück inspiriert durch Brechts „Dreigroschenoper“, ein Stück über Gauner, Bettler und Prostituierte – das war schon lange der Traum von Progetto Brockenhaus und Teatro DanzAbile. Bereichert durch die besondere Gestik und Mimik der Künstler mit und ohne physische Einschränkungen liegt der Fokus auf Individuum, Körper und Raum und ist schöpferische Quelle einer äußerst humanen Sprache. Was würde wohl der Brechtschen Idee mehr entsprechen! > mehr
Tanz | THEaterOben | Beginn: 20:00
Inklusives Bewegungstheaterprojekt nach Motiven aus Brechts Dreigroschenoper
Ein Tanzstück inspiriert durch Brechts „Dreigroschenoper“, ein Stück über Gauner, Bettler und Prostituierte – das war schon lange der Traum von Progetto Brockenhaus und Teatro DanzAbile. Bereichert durch die besondere Gestik und Mimik der Künstler mit und ohne physische Einschränkungen liegt der Fokus auf Individuum, Körper und Raum und ist schöpferische Quelle einer äußerst humanen Sprache. Was würde wohl der Brechtschen Idee mehr entsprechen! > mehr


01
Mar
S o
01
Mar
S o
Konzert | Stadttheater | Beginn: 19:00
MEISTERKONZERT_5
Solistentrio: Christian Altenburger (Violine), Patrick Demenga (Cello) & Jasminka Stancul (Klavier)
Der Violinist Christian Altenburger, der Cellist Patrick Demenga und die Pianistin Jasminka Stancul spielen Haydn, Zemlinsky und Mendelssohn Bartholdy. Spitzenkönner ihres Fachs und dazu ein mitreißendes Repertoire. > mehr
Konzert | Stadttheater | Beginn: 19:00
Solistentrio: Christian Altenburger (Violine), Patrick Demenga (Cello) & Jasminka Stancul (Klavier)
Der Violinist Christian Altenburger, der Cellist Patrick Demenga und die Pianistin Jasminka Stancul spielen Haydn, Zemlinsky und Mendelssohn Bartholdy. Spitzenkönner ihres Fachs und dazu ein mitreißendes Repertoire. > mehr


05
Mar
D o
05
Mar
D o
Schauspiel | Große Stoffe im kleinen Format | THEaterOben | Beginn: 20:00
DIE TARTUFFE-METHODE
frei nach Molière
Molières berühmte Komödie um den gewieften Betrüger Tartuffe stellt die Frage nach Schein und Sein, Wahrnehmung und Wirklichkeit. Die Stärke des Regisseurs Michael Miensopust ist es, „die Klassiker durch eine aktuelle Brille zu sehen und auch vor Comedy-Theater und Slapstick, assoziativen Anspielungen und Improvisation keine Scheu zu haben.“, urteilte die Allgäuer Zeitung nach der Premiere in der Spielzeit 2012/13! Erzähltheater der Extraklasse als Wiederaufnahme im TIK! > mehr
Schauspiel | Große Stoffe im kleinen Format | THEaterOben | Beginn: 20:00
frei nach Molière
Molières berühmte Komödie um den gewieften Betrüger Tartuffe stellt die Frage nach Schein und Sein, Wahrnehmung und Wirklichkeit. Die Stärke des Regisseurs Michael Miensopust ist es, „die Klassiker durch eine aktuelle Brille zu sehen und auch vor Comedy-Theater und Slapstick, assoziativen Anspielungen und Improvisation keine Scheu zu haben.“, urteilte die Allgäuer Zeitung nach der Premiere in der Spielzeit 2012/13! Erzähltheater der Extraklasse als Wiederaufnahme im TIK! > mehr


07
Mar
S a
07
Mar
S a
TIK extra | THEaterOben | Beginn: 19:00
LesART_3
Oliver Karbus liest François Villon
Villons Sprache um ewig aktuelle Themen wie Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, Hunger und Armut, Laster und Ausschweifung ist so unmittelbar und frech so derb, humorvoll und zugleich so erschütternd. Ausdrucksstark vorgetragen von Regisseur und Schauspieler Oliver Karbus, musikalisch umgesetzt von dem Komponisten Martin Kubetz am Klavier.
TIK extra | THEaterOben | Beginn: 19:00
LesART_3
Oliver Karbus liest François Villon
Villons Sprache um ewig aktuelle Themen wie Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, Hunger und Armut, Laster und Ausschweifung ist so unmittelbar und frech so derb, humorvoll und zugleich so erschütternd. Ausdrucksstark vorgetragen von Regisseur und Schauspieler Oliver Karbus, musikalisch umgesetzt von dem Komponisten Martin Kubetz am Klavier.


Aktuell

PREMIERE | WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?

Edward Albees Meisterwerk feiert am 30.01. am TIK …

>

Jahrbuch 2014/15

TIK-Spot

Karten
AZ Service-Center
Tel. 0831 / 206 -430

Allgäu Ticket
www.allgaeuticket.de