Was läuft
Sparte:
Spielstätte:
Abonnements:
 
 



 
14
Feb
S o
14
Feb
S o
Schauspiel | Erstes Allgäuer Seniorentheater | Stadttheater | Beginn: 16:00
ZU GAST: ICH BIN VON KOPF BIS FUSS...
Eine musikalische Revue
Seit 10 Jahren gibt es im "Palast" von Dodo keine Besucher mehr. Der Ort ihrer Liebesinsel liegt brach. Die Menschen, die sich darin niedergelassen haben, zeigen sich überzeugt von der Annahme, wenn nur genug investiert wird in die Erwartungen des anderen Geschlechts, dann findet sich der Besuch schlussendlich ein. An diesem Abend scheint die Hoffnung zum Greifen nah, selbst weitere Gleichgesinnte "Palastanwärter" finden sich ein, um ihrem Liebessehnen Raum zu schenken...

Vorverkauf im Amt für Tourismus, Kempten (0831 /115)
Karten 15,00 € (ermäßigt 10,00€)

Schauspiel | Erstes Allgäuer Seniorentheater | Stadttheater | Beginn: 16:00
ZU GAST: ICH BIN VON KOPF BIS FUSS...
Eine musikalische Revue
Seit 10 Jahren gibt es im "Palast" von Dodo keine Besucher mehr. Der Ort ihrer Liebesinsel liegt brach. Die Menschen, die sich darin niedergelassen haben, zeigen sich überzeugt von der Annahme, wenn nur genug investiert wird in die Erwartungen des anderen Geschlechts, dann findet sich der Besuch schlussendlich ein. An diesem Abend scheint die Hoffnung zum Greifen nah, selbst weitere Gleichgesinnte "Palastanwärter" finden sich ein, um ihrem Liebessehnen Raum zu schenken...

Vorverkauf im Amt für Tourismus, Kempten (0831 /115)
Karten 15,00 € (ermäßigt 10,00€)



16
Feb
D i
16
Feb
D i
Boulevard | Stadttheater | Beginn: 20:00
AUF EIN NEUES
Komödie von Antoine Rault
Erleben Sie Bühnenstar Marion Kracht als kaltherzige Karrierefrau und Daniel Morgenroth als singenden Clochard in einer satirisch-amüsanten Komödie über die Mechanismen des sozialen Auf- und Abstiegs, die dem Publikum zuruft: „Es ist nie zu spät für Neues!“ > mehr
Boulevard | Stadttheater | Beginn: 20:00
Komödie von Antoine Rault
Erleben Sie Bühnenstar Marion Kracht als kaltherzige Karrierefrau und Daniel Morgenroth als singenden Clochard in einer satirisch-amüsanten Komödie über die Mechanismen des sozialen Auf- und Abstiegs, die dem Publikum zuruft: „Es ist nie zu spät für Neues!“ > mehr


19
Feb
F r
19
Feb
F r
Schauspiel | Volksstück von Reinhold Massag | Stadttheater | Beginn: 20:00
DIE JUDENBANK (anstelle DIE LEGENDE VOM HEILIGEN TRINKER)
Volksstück von Reinhold Massag
Ottersdorf 1935: Stellen Sie sich eine Bank vor. Eine Lieblingsbank im Allgäu mit der besten Aussicht. Auf so einer Bank sitzt Tag für Tag ein gewisser Dominikus Schmeinta. Doch eines Tages verändert sich für ihn die Welt. Auf der Bank steht plötzlich: NUR FÜR JUDEN. Aber er ist kein Jude, sondern ein ehemaliger Bauer. > mehr
Schauspiel | Volksstück von Reinhold Massag | Stadttheater | Beginn: 20:00
Volksstück von Reinhold Massag
Ottersdorf 1935: Stellen Sie sich eine Bank vor. Eine Lieblingsbank im Allgäu mit der besten Aussicht. Auf so einer Bank sitzt Tag für Tag ein gewisser Dominikus Schmeinta. Doch eines Tages verändert sich für ihn die Welt. Auf der Bank steht plötzlich: NUR FÜR JUDEN. Aber er ist kein Jude, sondern ein ehemaliger Bauer. > mehr


19
Feb
F r
19
Feb
F r
Sonstiges | THEATER IM MUSEUM - Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Kempten | Foyer | Beginn: 19:00
MYCAI - MY CAIRO - MEIN KAIRO
Beginn der Ausstellung
Kairo nennt sich „Mutter der Welt“. Demnach wären alle anderen Städte ihre Kinder. Kairo – die Ur-Stadt. Dabei besteht sie in Wirklichkeit aus mehreren Städten. Jedes Viertel ist eine Insel für sich, jede Straße versucht sich von der Nachbarstraße ein wenig abzugrenzen. Kairo wächst und wächst. Die Fotografien von Barbara Armbruster und Hala Elkoussy spüren viele unbekannte Seiten der Megalopolis Kairo auf.

Herausgeber: Jörg Armbruster und Suleman Taufiq
Fotos: Barbara Armbruster, Hala Elkoussy

> mehr
Sonstiges | THEATER IM MUSEUM - Zusammenarbeit mit den Museen der Stadt Kempten | Foyer | Beginn: 19:00
Beginn der Ausstellung
Kairo nennt sich „Mutter der Welt“. Demnach wären alle anderen Städte ihre Kinder. Kairo – die Ur-Stadt. Dabei besteht sie in Wirklichkeit aus mehreren Städten. Jedes Viertel ist eine Insel für sich, jede Straße versucht sich von der Nachbarstraße ein wenig abzugrenzen. Kairo wächst und wächst. Die Fotografien von Barbara Armbruster und Hala Elkoussy spüren viele unbekannte Seiten der Megalopolis Kairo auf.

Herausgeber: Jörg Armbruster und Suleman Taufiq
Fotos: Barbara Armbruster, Hala Elkoussy

> mehr


20
Feb
S a
20
Feb
S a
Schauspiel | WERK SCHAU FENSTER | Stadttheater | Beginn: 19:00
DIE JUDENBANK (anstelle DER EWIGE GATTE)
Volksstück von Reinhold Massag
Ottersdorf 1935: Stellen Sie sich eine Bank vor. Eine Lieblingsbank im Allgäu mit der besten Aussicht. Auf so einer Bank sitzt Tag für Tag ein gewisser Dominikus Schmeinta. Doch eines Tages verändert sich für ihn die Welt. Auf der Bank steht plötzlich: NUR FÜR JUDEN. Aber er ist kein Jude, sondern ein ehemaliger Bauer. > mehr
Schauspiel | WERK SCHAU FENSTER | Stadttheater | Beginn: 19:00
Volksstück von Reinhold Massag
Ottersdorf 1935: Stellen Sie sich eine Bank vor. Eine Lieblingsbank im Allgäu mit der besten Aussicht. Auf so einer Bank sitzt Tag für Tag ein gewisser Dominikus Schmeinta. Doch eines Tages verändert sich für ihn die Welt. Auf der Bank steht plötzlich: NUR FÜR JUDEN. Aber er ist kein Jude, sondern ein ehemaliger Bauer. > mehr



< ZURÜCK   
Aktuell

TROTZ ERKRANKUNG EINES DARSTELLERS STELLT SICH DIE THEATERDIREKTORIN IHREM PUBLIKUM VOR

Das WORST …

>

MYCAI - MY CAIRO - MEIN KAIRO

19.02. - 20.04. im Foyer des THEATERINKEMPTEN

Herausgeber: Jörg …
>

Jahrbuch 2015/16

TIK-Spot

Karten
AZ Service-Center
Tel. 0831 / 206 -430

Allgäu Ticket
www.allgaeuticket.de